Galgo-Traum-Galgo

* Update 09.01.2010

Pina

 

Mein Name ist Pina, ich bin 3 Jahre alt und komme aus Spanien.

Pina auf dem Weg ins neue Zuhause

 

Ich irrte mehrere Wochen in einem Park im Norden Madrids umher. Dort wurde ich von einigen Bewohnern gefüttert, andere haben mich mit Steinen beworfen. Einer der Bewohner sagte Mati - eine Tierschutz-Aktivistin -Bescheid. Mati hat mich dann mit einem Pfeil, der ein Beruhigungsmittel enthielt, eingefangen und mich zu Beatriz von La Voz Animal gebracht, da sie kein eigenes Tierheim besitzt.

Da ich sehr ängstlich war, durfte ich 2 Monate bei Beatriz im Haus leben und verlor mit der Zeit meine Ängstlichkeit. Ich wurde immer zutraulicher und anhänglicher. Tja, und dann bin ich im Februar 2004 über den Verein Far from Fear e.V. nach Deutschland gekommen um mich mit meiner Pflegefamilie nach einem endgültigen Sofaplatz umzuschauen.

Am 2. April 2004 war es dann soweit, ich habe eine eigene Familie gefunden die mir all das gibt, was ich in Spanien vermissen mußte. Der Umzug von Düsseldorf nach Bremen war schnell gemacht, ich brauchte noch nicht mal einen Koffer zu packen. Einen Katzentest in meiner eigenen Familie war nicht nötig, denn in meiner Pflegefamilie gab es auch zwei von diesen Fellbüscheln. Man hatte mir ja schon in Spanien erzählt, daß es besser ist, sich mit denen gutzustellen, erhöht die Chancen auf eine Familie ungemein.

Ich bin auch keine typische Galga, denn ich gehe gerne ins Wasser, spiele mit Stöckchen und apportiere Bälle. Aber am liebsten renne ich mit meinen Freunden im Freilaufgelände um die Wette. Und wenn meine beste Freundin Renata mit dabei ist, dann haben die anderen nix mehr zu lachen, denn wir sind ein echtes Team.

Pina und Renata

Sonnenbad am Hundestrand

Heute bin ich nicht mehr ängstlich sondern freundlich und aufgeschlossen - ich genieße mein Leben Far from Fear und habe sogar noch einen Kumpel dazubekommen, den Bobtail Finley.

 

Update 17.09.2007

Hallo liebe Leute, wollte doch mal kurz berichten, wie es mir hier bisher so ergangen ist. Also ich bin ja nun schon dreieinhalb Jahre bei Bine und ihrem Männe und ich muß sagen, daß ich es wirklich gut getroffen habe. Nett wie die beiden sind, haben sie mir nach Fin`s Tod eine Hundekumpeline - sie heißt Sidney - an die Seite gestellt, mit der ich durch die Wiesen und Äcker toben kann. Hier gibt es immer ausreichend und gut zu Fressen, in der Nachbarschaft haben wir ein Stein im Brett und ansonsten kann ich auch nicht klagen. Ich habe mit FFF und meinem Rudel einen Sechser im Lotto gemacht und ich hoffe, daß es mir noch viele gleich tun können.

 

Update 14.07.2008

Wie Sidney ja bereits verraten hat, haben wir einen Kurzurlaub an der Nordsee gemacht und waren zwischenzeitlich auch ein paar Mal an der nahe gelegenen Weser. Jetzt bin ich schon fast 4 1/2 Jahre hier und mir gefällt es immer noch - naja, bis auf das Wetter, der Regen müßte nicht unbedingt sein, auch wenn ich sonst gerne Mal baden gehe. Beweise habe ich natürlich auch, aber seht selber.

Am Hundestrand von Husum

Irgend etwas liegt in der Luft

Abkühlung tut Not

Ich kann auch schwimmen